Durchwachsene Silphie

Durchwachsene Silphie

Im vergangenen Jahr haben wir uns entschlossen, eine neue Energiepflanze in den Anbau aufzunehmen: die Durchwachsene Silphie.

Im ersten Anbaujahr hat sie sich als Blattrosette noch unter den Maispflanzen versteckt, aber in diesem Jahr zeigt sie sich in voller Größe. Seit einigen Tagen öffnen sich nach und nach die schönen, gelben Blüten des Korbblütlers. Man erkennt die nahe Verwandtschaft zur Sonnenblume. Der Bestand entwickelt sich zu einem wahren Blütenmeer, in dem zahllose Insekten Nahrung finden.

Als Dauerkultur kann die Silphie bis zu zwanzig Jahre lang in dem jährlich wiederkehrenden Aufwuchs die Sonnenenergie  speichern. Darüber hinaus sorgt sie mit einem tiefgründigen Wurzelsystem für einen gesunden Boden: Humus wird aufgebaut, die Bodenstruktur verbessert und die Erosiongefahr vermindert.

Inzwischen ist der Bestand auf allen Flächen geerntet. Mit einem normalen Häckslerschneidwerk konnten wir unsere 2,3 ha mühsam schneiden. Optimal ist ein Seitenmähbalken, da die Pflanzen sehr dicht verzweigt sind. Trotz der großen Trockenheit des Sommers hat die Silphie einen anständigen Ertrag gebracht. Die eingefangene Sonnenenergie kann nun von den Bakterien in den Fermentern wieder freigesetzt werden und uns in Form von zu Strom und Wärme zugute kommen.

Silphienernte 2018